Über diesen Blog

Hier entsteht eine Sammlung von Artikeln zu eher theoretischen oder visionären politischen Themen. Einfache empirische und statistische Methoden sollen angewendet werden, um zu Erkenntnissen zu kommen, wie wir die Welt um uns herum und die politischen Systeme darin besser verstehen und diese Systeme weiter verbessern können.

Schwerpunkte sind

  • die sehr unterschiedliche Größe und Anzahl politischer Verwaltungseinheiten (Gemeinde, Kreis, Land usw.)
  • die Stärkung der Demokratie durch Hinterfragung traditioneller Konzepte wie Direktwahl des Bundestages, Parteien, Rolle überregionaler Medien und Stärkung lokaler und regionaler Gremien, aber auch Volksentscheiden
  • die traditionelle Häufung der Zuteilung von Steuereinnahmen auf der nationalen und Länderebene zu Ungunsten lokaler und supranationaler Ebenen

Wieso ich über diese Themen schreibe? Im letzten Jahrhundert habe ich Politik und in diesem Geoinformatik studiert, und auch wenn es mir nicht vergönnt war, in diesen Bereichen auch mein Geld zu verdienen (stattdessen bin ich für ein Content Management System verantwortlich), gibt es einfach einige grundsätzliche Fragestellungen, über die ich seitdem immer wieder stolpere und mich wundere, dass ich davon sonst nirgendwo etwas lese. In diesem Sinn bin ich auch immer für konstruktives Feedback offen und freue mich über Hinweise zu Publikationen, die ähnliche Themen behandeln.

München im August 2017
Philipp Kolb

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.